Die 10 besten Fotospots in London

*enthält Werbung, aber alles selbst bezahlt*

London ist eine Stadt voller Facetten. Hier mischt sich das Moderne mit dem Traditionellen und schafft so einen wahren Spielplatz für Hobbyfotografen wie mich. Ich war schon einige Male in London und entdecke jedes Mal wieder neue Ecken, die mich faszinieren. Mit der Fotospot-Liste will ich euch nur ein paar Anhaltspunkte geben. Natürlich hat London noch viele weitere Spots zu bieten.

Viel Spaß beim Durchstöbern =)

1. Oxford Street

Okay, die Oxford Street ist jetzt kein Geheimtipp an sich, aber trotzdem sehen viele Leute nicht immer das Fotopotenzial dieser Straße. Hier ist es besonders schön, einfach in der Mitte der Straße, auf einer Verkehrsinsel zu stehen und dort Bilder zu machen. Dort fahren auch immer wieder die Taxen und Busse durchs Bild und man hat gleich ein typisches Londonbild im Kasten.

2. Peggy Porschen

Das süße kleine Café mit seiner rosa Außenfarbe ist ein absolutes Muss auf der Insta-Fotoliste für London. Die Blumen über der Eingangstür werden vom Café immer wieder den verschiedenen Jahreszeiten angepasst und sind ein echter Hingucker. Auch wenn der Kuchen nicht ganz preiswert ist, so muss ich doch gestehen, dass er super schmeckt und sehr schön auf Bildern aussieht.

Adresse: Peggy Porschen Cakes, 116 Ebury St, Belgravia, London

3. Die Tardis

Zu London gehört natürlich auch Doctor Who. Und was gehört zu Doctor Who – natürlich die Tardis. Und genau diese Raum-Zeit-Maschine befindet sich im Londoner Stadtteil Earls Court. Sobald man die Undergroundstation verlässt, muss man nur ein paar Schritte nach rechts gehen und da steht die Tardis neben einem kleinen Kiosk. Ein Fotospot, den noch nicht so viele Leute wahrnehmen und bei dem man in Ruhe Fotos machen kann.

Die Tardis
Die Tardis von Doctor Who

4. Millenium Bridge

Die Millenium Bridge bietet gleich mehrere Fotospots in einem. Zuerst wäre da der Blick auf die St. Pauls Cathedral im Norden der Brücke. Außerdem hat man hier einen schönen Blick auf die Tower Bridge im Osten. Am südlichen Ende der Brücke führt ein Gang hinunter. Diesen Spot mag ich sehr gern, weil die Perspektive und die Linien der Brücke hier perfekt harmonieren.

Man sollte die Millenium Bridge morgens besuchen, dann sind noch nicht so viele Leute unterwegs. Ansonsten muss man immer warten, bis wieder ein Schwung vorbeigegangen ist.

5. Notting Hill

Auch dieser Spot ist nicht unbedingt ein Geheimtipp, aber immer einen Besuch wert. In Notting Hill gibt es zahlreiche bunte Häuschen, die geradezu zum Fotografieren einladen. Aber auch die Nebenstraßen, fernab vom Portobello Market halten einige Schätze bereit. Die alten Häuser, die hier reihenweise stehen, bieten viele Fotomöglichkeiten an.

6. Neal’s Yard

Neal’s Yard ist ein niedlicher kleiner bunter Fleck mitten in der Londoner Innenstadt. Der kleine Platz mit den süßen Cafés ist ein beliebter Ort zum Entspannen. Daher sollte man hier möglichst früh hingehen, dann sind noch nicht so viele Leute unterwegs.

 

7. St. Pauls Cathedral

Rund um die St. Pauls Cathedral gibt es zahlreiche Fotospots. Einer meiner Lieblingsplätze ist eine Art Durchgang neben der St. Pauls. One New Change ist eine Art Büro- und Geschäftskomplex, der mit seiner Glasfassade die St. Pauls spiegelt. Ein tolles Motiv, dass man immer häufiger bei Instagram findet.

Am Ende des Gangs befindet sich ein Fahrstuhl. Wenn man diesen nimmt, gelangt man auf eine Dachterrasse, die frei zugänglich ist. Von hier oben hat man einen herrlichen Blick über London. Ob bei Sonnenschein oder Wolkendecke, hier oben wird jedes Bild ein Hingucker.

 

8. Camden Town

Der verrückte Stadtteil Camden hat so einiges zu bieten. Die Hauptstraße zum Camden Market besticht durch seine farbenfrohen und verrückten Häuserfassaden. Und auch auf dem Markt selbst gibt es viele kleine Ecken für coole Fotomotive zu entdecken.

Da wäre z.B. die Statue der verstorbenen Amy Winehouse, die sich rechts auf dem Markt befindet. Auch das Cereal Killer Café muss man gesehen haben, neben richtig coolen Frühstücksflocken-Kreationen gibt es hier das volle 90er-Jahre-Programm, inklusive Spice Girls Tapete und Glücksbärchi Bettwäsche. Zudem kann man hier sein Frühstück im Bett genießen – herrlich!

Man sollte gleich morgens auf den Camden Market gehen, da es sich ab 10 Uhr schlagartig füllt und man selten einen Spot für sich allein hat. Wie heißt es so schön „Der frühe Vogel fängt den Wurm“.

9. Buckingham Palace

Wenn man schon in London ist, dann darf ein bisschen royales Flair nicht fehlen. Und so gehört auch der Buckingham Palast zu unserer Fototour-Liste. Da gibt es zum einen die Vorderseite des Palasts, die im Sonnenlicht wunderschön strahlt. Hier empfehle ich nicht das typische Bild am Tor vorne, sondern ein paar Schritte zum Brunnen zu gehen. Von hier aus hat man einen besseren Blick und es sind weniger Leute, die sich ins Bild drängeln. Hier kann man sich auch auf das Geländer setzen, wie es einst auch Meghan Markle tat, als sie mit 15 Jahren nach London reiste.

Ein anderer schöner Ort für Fotos ist der Garten des Buckingham Palasts. Hier kommt man allerdings nur im Sommer hin, wenn die Queen nicht daheim ist und man vorher eine Tour durch den Palast gemacht hat. Der Garten ist wunderschön und sehr gepflegt. Alles ist herrlich grün und man bekommt auch endlich mal die Rückseite des Palasts zu sehen. Hier fühlt man sich wie auf einer Gartenparty der Queen, auch wenn man den englischen Rasen nicht betreten darf.

10. Tower Bridge

Zum Schluss noch ein echter Klassiker. Die Tower Bridge gehört einfach zu London dazu und daher auch auf unsere Fotospot-Liste. Ob bei Sonnenauf- und -untergang, Mitten am Tag oder in der Nacht, die Brücke zeigt sich immer von ihrer besten Seite. Auf der Brücke oder vom Ufer aus, hier gibt es viele tolle Orte für Fotos.

Das waren unsere 10 coolen Fotospots in London. Wenn ihr auch noch tolle Plätze kennt, dann schreibt uns gern in die Kommentare.

Und übrigens, falls ihr euch gefragt habt, wer die Bilder von mir gemacht hat, obwohl ich ja allein gereist bin. Das war die liebe Domi. Sie bietet auf airbnb Photowalks in London an. Diese dauern eine Stunde und machen viel Spaß. Domi ist eine super Fotografin und eine nette Gesprächspartnerin.

Eure Winnie

 

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „Die 10 besten Fotospots in London

Gib deinen ab

  1. Der Skygarden gehört zu einem meiner liebsten Spots 🙂 von dort aus hat man eine super – und sogar kostenlose – Aussicht über London. Außerdem ist der Dachgarten eine super Location zum Verweilen.
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: